Skyrun der LVM in Münster

Am 18.10.2015 fand zum zweiten Mal der LVM Skyrun in Münster statt. Eine Gruppe von 3 Mann des Löschzuges Spenge entschied sich erstmalig daran teilzunehmen. Neben den normalen Läufen in Sportkleidung wurde auch eine Feuerwehr-Wertung angeboten. Das bedeutet dass die Teilnehmer in voller Brandschutzkleidung laufen. Dazu gehören Hose, Jacke, Stiefel, Helm und Handschuhe sowie ein Pressluftatmer. In voller Montur galt es dann die 360 Stufen zu erklimmen. Nach einer ersten Qualifikationsrunde wurde eine Rangliste aufgestellt. Anschließend erfolgten K.O. Runden, in denen  der schnellste gegen den langsamsten lief. Der Langsamere hatte einen Vorsprung von 3 Sekunden, die es aufzuholen galt. Zur Vorbereitung trafen sich die Wettkämpfer 3-mal an der Universität in Bielefeld und erstiegen dort die 12 Etagen des Treppenhauses mehrfach. Nachdem sich alle 3 Läufer Qualifiziert hatten, galt es nochmal in den K.O. Runden alles zu geben. Leider war für uns nach der zweiten K.O. Runde das Rennen beendet. Die schweißtreibenden 18 Stockwerke hatten es in sich, da auch von lauf zu lauf die Beine schwerer wurden und sich das Treppenhaus immer mehr aufheizte. Dennoch sind alle mit ihren Ergebnissen zufrieden und sich einig, nächstes Jahr erneut anzutreten.
Die Läufer vom Löschzug Spenge: Markus Finkemeyer, Thomas Finkemeyer und Phillip Köster

Weitere Informationen gibt es unter www.lvm-skyrun-muenster.de

         
                 
             

 


 

 Jahresbericht 2014

Der Jahresbericht der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Spenge steht jetzt zum Download zur Verfügung.

 


 

Erste-Hilfe-Kurs des Grundlehrgangs der Städte Enger und Spenge

In der Zeit von Samstag, den 07.02.2015 bis Sonntag, den 08.02.2015 jeweils von 9 Uhr bis 16 Uhr hat uns Frank Mäsker vom DRK Bünde in der Ersten Hilfe geschult. Uns wurde der Umgang mit dem AED (Defibrillator) erklärt und gezeigt. Anschließend durften wir den AED dann zusätzlich bei der Wiederbelebungsübung einsetzen. Diese Übung war für alle sehr anstrengend, denn das richtige und schnelle Anwenden der Wiederbelebungsmaßnahmen entscheidet darüber, ob die verunfallte oder verletzte Person höhere Überlebenschancen hat. Weiter wurden uns unterschiedliche Möglichkeiten gezeigt, wie verschiedene Wunden abzudecken und zu versorgen sind. Wir konnten an diesem Wochenende viel lernen und sind uns sicher, dass wir die richtigen Maßnahmen zur Behandlung der verunfallten Personen treffen können, wenn wir zu einem Unfall kommen oder auf eine verletzte Person treffen. Wir möchten uns alle noch einmal bei Frank für das gute und vor allem interessante Seminar bedanken. Vielen Dank auch an Klaus Greulich für die gute und reichliche Verpflegung.

  Erste Hilfe Kurs   Erste Hilfe Kurs   Erste Hilfe Kurs   Erste Hilfe Kurs   Erste Hilfe Kurs  
                     
  Erste Hilfe Kurs   Erste Hilfe Kurs   Erste Hilfe Kurs   Erste Hilfe Kurs   Erste Hilfe Kurs