Montag, 11. Dezember 2017
banner16.jpg

Ausbildungsdienst technische Rettung

Die technische Rettung aus einer Grube war das Ausbildungsthema des vergangenen Dienstes des Löschzug Lenzinghausen.
Die Alarmdepesche für den Ausbildungsdienst kam per Fax: 2 Personen in Grube, Alarmiert Löschzug Lenzinghausen und DLK Dreyen. Rettungsdienst verhindert. T.Struck als Fahrzeugführer traf mit dem HLF als erstes an der Einsatzstelle ein. Er informierte sich bei einem Passanten, welcher den Notruf abgesetzt hat. Der Passant schilderte, dass er ein Kind schreien und dann eine Frau „ Hilfe ich falle „ rufen gehört hatte. Danach war Ruhe. Die erste Erkundung ergab, dass sichtbar eine Frau in einer Grube unter einer Leiter lag. Vom Kind war nichts zu sehen. Zeitgleich trafen auch die Drehleiter und kurz darauf auch das KatS ein. Während ein Kamerad die Frau vom oben betreute wurden die weiteren Einsatzkräfte über die Lage informiert und die Drehleiter in Stellung gebracht. Zeitgleich wurden eine Steckleiter in die Grube zum hineinsteigen und eine weitere als Rampe für die Schleifkorbtrage in Stellung gebracht. Zwei Trupps stiegen mit Rettungsrucksack zu den Verletzten Personen hinab. Die zweite Person wurde im hinteren Bereich gefunden, mit dem Fuß in einer Palette eingeklemmt. Sie wurde mittels Kleinrettungsgerät (Halligentool) befreit. Die erste verletzte Person wurde in der Schleifkorbtrage und mittels Rollgliss über die Drehleiter aus der Grube gerettet, während der zweite Verletzte, ebenfalls in einer Schleifkorbtrage, über die Steckleiterrampe hochgezogen wurde. Beide Verletzte wurden dann an die Patientenablage verbracht, und von den Kameraden versorgt bis der Rettungsdienst eintreffen wird.

  Ausbildung Technische Rettung   Ausbildung Technische Rettung   Ausbildung Technische Rettung   Ausbildung Technische Rettung  
                 
  Ausbildung Technische Rettung   Ausbildung Technische Rettung   Ausbildung Technische Rettung  

 


© 2004 - 2017 Freiwillige Feuerwehr Spenge