Montag, 11. Dezember 2017
banner42.jpg

 Fahrsicherheitstraining am 29.11.2014 der Jugendfeuerwehrbetreuer

Am 29.11.2014 haben sich zwölf Jugendbetreuer der Feuerwehr Spenge um 7:30 Uhr an den Gerätehäusern getroffen um dann gemeinsam auf Verkehrsübungsplatz nach Bielefeld zu fahren. Auf dem Programm stand ein Fahrsicherheitstraining mit Einsatzfahrzeugen bis 3,5 t. Nach der Ankunft am Verkehrsübungsplatz, gab uns unser Trainer eine kurze Einweisung in den Übungsplatz und wie wir uns zu verhalten haben. Es ging los mit einigen Bremsversuchen aus verschiedenen Geschwindigkeiten, 50, 55 und 60 Km/h auf nassem Asphalt. Später wurden die Rahmenbedingungen bezüglich des Untergrunds gewechselt, so dass wir dann halbseitig auf glatter und halbseitig auf nasser Fahrbahnoberfläche Bremsen mussten. Dabei wurde uns gezeigt, wie sich die Verschiedenen Kombinationen aus Reifen, Fahrzeug und Fahrer auf unser Bremsverhalten auswirken. Bei den letzten und aufwendigsten Fahrübungen mussten wir auf nass/glatter Fahrbahn bei verschiedenen Geschwindigkeit von 50,55 und 60 Km/h einem Hindernis ausweichen. Bei dieser Übung wurde zusätzlich der Beladungszustand (Halb/Voll), mit 4 Personen als auch mit 9 Personen, der vier Mannschaftstransportfahrzeuge verändert. Den Teilnehmern wurde dabei gezeigt, wie sich eine kleine Geschwindigkeitsänderungen auf das Fahrverhalten auswirken kann. Uns wurde an diesem Tag vieles gezeigt, was mit unserem Einsatzfahrzeug so möglich, bzw. nicht möglich ist. Das Resümee der Veranstaltung für alle Teilnehmer war, dass der Fahrer von einem Einsatzfahrzeug eine sehr große Verantwortung trägt. Um 17 Uhr traten wir dann gemeinsam die Rückfahrt zu den Gerätehäusern an.

  Fahrsicherheitstraining der Jugendfeuerwehrbetreuer   Fahrsicherheitstraining der Jugendfeuerwehrbetreuer   Fahrsicherheitstraining der Jugendfeuerwehrbetreuer   Fahrsicherheitstraining der Jugendfeuerwehrbetreuer   Fahrsicherheitstraining der Jugendfeuerwehrbetreuer  

 


 

 Schaumlöschverfahren

Am 28.11.2014 wurde der Jugendgruppe Spenge-Nord durch den Hauptbrandmeister Matthias Richter (Löschgruppe Bardüttingdorf) praktisch gezeigt, wie man bestimmte brennbare Flüssigkeiten mit Schaum ablöschen kann. Bevor dies aber praktisch gezeigt wurde, gab es erst noch ein wenig Theoriewissen für die Jugendlichen. Hier erklärte der Kamerad Richter den Jungen und Mädchen das Schaum aus Wasser, Schaummittel und Luft besteht. Weiterhin wurden Ihnen gezeigt, welche Ausrüstungsgegenständer dafür benötigt werden. Im Anschluss wurde das theoretische Wissen über Schaum dann praktisch näher gebracht. Dazu wurde in einer feuerfesten Metallwanne eine brennbare Flüssigkeit entzündet. Nach dem sich die brennbare Flüssigkeit komplett entzündet hatte, wurde das Feuer mit dem speziellen Löschschaum und unter Beachtung der Vorgehensweise abgelöscht. Die Jugendlichen bekam so einen guten Eindruck wie wirksam Schaum als Löschmittel ist.

  Schaumlöschverfahren   Schaumlöschverfahren   Schaumlöschverfahren  

 


 

Besichtigung der Firma Schlingmann

Am Freitag, den 14. November 2014, besichtigte die Jugendgruppe Spenge-Nord die Firma Schlingmann in Dissen am Teutoburger Wald. Bei der Firma Schlingmann werden Feuerwehrfahrzeuge von einem kleinen Tragkraftspritzenfahrzeug bis zum großen Tanklöschfahrzeugen und Rüstwagen hergestellt. Für die Jungen und Mädchen der Jugendgruppe Spenge-Nord war es ein tolles und besonderes Erlebnis zu sehen, wie so ein Feuerwehrfahrzeug konstruiert und in handwerklicher Arbeit aufgebaut wird. Ein Vertreter der Firma Schlingmann führte die Jugendlichen und die Betreuer durch das Werk und erklärte die einzelnen verschiedenen Arbeitsschritte/Bauabschnitte vom „Rohbau“ bis zum fertigen Modell.

  Besichtigung der Firma Schlingmann   Besichtigung der Firma Schlingmann   Besichtigung der Firma Schlingmann   Besichtigung der Firma Schlingmann   Besichtigung der Firma Schlingmann  
                     
  Besichtigung der Firma Schlingmann   Besichtigung der Firma Schlingmann   Besichtigung der Firma Schlingmann   Besichtigung der Firma Schlingmann   Besichtigung der Firma Schlingmann  
                     
  Besichtigung der Firma Schlingmann   Besichtigung der Firma Schlingmann   Besichtigung der Firma Schlingmann   Besichtigung der Firma Schlingmann   Besichtigung der Firma Schlingmann  
                     
  Besichtigung der Firma Schlingmann   Besichtigung der Firma Schlingmann   Besichtigung der Firma Schlingmann   Besichtigung der Firma Schlingmann   Besichtigung der Firma Schlingmann  

 


 

 Jugendgruppe Spenge-Nord besichtigt die Rettungswache Spenge

Am Freitag, den 17.10.2014, besichtigte die Jugendgruppe Spenge-Nord im Rahmen ihres Jugendfeuerwehrdienstes die Rettungswache des Kreises Herford in Spenge.

Rettungsassistent, Wolfgang Moormann, führte die Jugendgruppe durch die im Jahr 2013 neugebaute Rettungswache. Neben einen Einblick in die Aufenthaltsräume, die Lager und die Fahrzeughallen, konnten die Jugendlichen aber auch erfahren welches die Aufgaben eines Rettungsassistenten sind und wie man diesen „Beruf“ erlernen kann. Weiter wurde Ihnen die Ausstattung eines modernen Rettungswagens näher gebracht und gezeigt.

  Besuch Rettungswache   Besuch Rettungswache   Besuch Rettungswache   Besuch Rettungswache   Besuch Rettungswache  
                     
  Besuch Rettungswache   Besuch Rettungswache   Besuch Rettungswache   Besuch Rettungswache  

 


 

Betreuerfete

Alle zwei Jahre treffen sich die Betreuer der gesamten Jugendfeuerwehr der Stadt Spenge um ein paar gemütliche Stunden miteinander zu verbringen. In diesem Jahr war es mal wieder soweit und der Abend an dem sich die Betreuer getroffen haben stand unter dem Motto „Spiel, Spaß und Geselligkeit". Die 13 Betreuer der Jugendfeuerwehr der Stadt Spenge trafen sich am Samstag, den 11.10.2014, am Gerätehaus Hücker-Aschen. Gemeinsam machten Sie sich dann auf den Weg nach Bünde ins Bowlingcenter Red Bowl. Dort verbrachten Sie einige nette Stunden bei Spiel und Spaß. Im Anschluss ging es dann wieder zurück ins Gerätehaus Hücker-Aschen, wo gemeinsam gegrillt wurde. Ein gemütliches Beisammensein mit angenehmen Gesprächen unter einander rundete den netten Abend ab. Die Organisation für diesen Abend hatten Christian Steinhaus und Alexander Danielmeyer übernommen. Gedanken für die Veranstaltung in zwei Jahren haben sich die beiden auch schon gemacht, dann soll es mal wieder einen schönen Ausflug geben.

  Betreuerfete  

 


 

Seifenkistenrennen 2014

Am diesjährigen Seifenkistenrennen in Löhne nahm die Jugendgruppe Spenge-Nord mit zwei Gruppen teil. Bevor das offizielle Rennen begann, könnten wir noch einige Testfahrten durchführen. Im Verlauf des Rennens platzierten sich die beiden Gruppen im guten Mittelfeld. Anschließenden beim Betreuerrennen, konnte sich unsere Betreuerin Tanja gegenüber dem Vorjahr um einen Platz verbessern. Nächstes Jahr wollen wir wieder starten, dann aber vielleicht mit einer eigenen Seifenkiste.

  Seifenkistenrennen 2014   Seifenkistenrennen 2014   Seifenkistenrennen 2014   Seifenkistenrennen 2014  

 


 

Berufsfeuerwehrtag 2014 der Jugendgruppe Spenge-Nord

Am Samstag den 06.09.2014 um 11 Uhr war es wieder soweit, denn da war wieder einmal Dienstbeginn für den Berufsfeuerwehrtag der Jugendgruppe Spenge-Nord. Von nun an besetzten  die Jugendlichen, für die nächsten 24-Stunden, das Gerätehaus der Löschgruppe Hücker-Aschen   und stellen den Brandschutz in den Ortsteilen Spenge-Mitte und Hücker-Aschen sicher. Die Jungs und Mädels waren jetzt als Brandbekämpfer für alle anfallenden Einsätze verantwortlich.

Wie der Zufall es so wollte, ging es auch schon kurz nach Schichtbeginn los. Ein umgestürzter Baum versperrte die Straße „Bohnenkampweg“ in Hücker-Aschen, das Wichtigste hier, war das Sichern der Straße und das Fachmännische Entfernen des Baumes von der Straße. Nachdem die Straße vom Baum und Ästen befreit war, wurde die Einsatzstelle geräumt und die Straße wieder freigegeben.

Nachdem wir am Gerätehaus waren, die Betten für die Nacht hergerichtet wurden, kam es wie es kommen musste. Im Industriegebiet in Spenge, war durch einen Fahrfehler eines jungen und unerfahrenen Verkehrsteilnehmers eine Ölspur endstanden, es galt auch hier die Straße zu sichern und die ausgetretenen Betriebsstoffe mit Bindemittel auf dem Straßenbelag zu binden und anschließend aufzunehmen.

Nach dem Einsatz wurde gemeinsam zu Mittag gegessen. Im Laufe des Nachmittages kamen noch ein Verkehrsunfall mit verletzter Person und ein Kleinfeuer am Schulzentrum in Spenge-Mitte hinzu.

Nachdem Abendessen, wurde die Jugendgruppe Spenge-Nord zu einem Abbrand von Gartenabfällen auf einem Feld in Hücker-Aschen gerufen, da das Ausmaß noch nicht bekannt war, wurde ebenfalls die Jugendgruppe Spenge-Süd hinzu gerufen, welche auch einen 24-Stunden Dienst abhielt. Beim Eintreffen in Hücker-Aschen konnte man schon vom weiten die Flammen sehen, welche weit in den Nachthimmel loderten. Die Aufgabenverteilung welche durch den erst eintreffenden Fahrzeugführer, Sean Heavey, erfolgte, sah vor, dass die Jugendgruppe Spenge-Süd sich um die Wasserversorgung kümmert und die Jugendgruppe Spenge-Nord mit der Vorbereitung des gemeinsamen Löschangriff begann. Nachdem die Wasserversorgung gesichert war, wurde gemeinschaftlich durch beide Jugendgruppen der Löschangriff durchgeführt. Nach erfolgreichem Abwickeln des Einsatzes ging es in die Nachtruhe.

Am frühen Sonntagmorgen wurde die Nachtruhe wieder dann unterbrochen, es war eine unklare Rauchentwicklung mit einer vermissten Person im Gemeindehaus in Hücker-Aschen gemeldet. Beim Eintreffen des ersten Fahrzeugs war schnell klar, das aufgrund der starken Rauchentwicklung hier nur unter Atemschutz vorgegangen werden konnte um die Vermisste Person zu retten und in Sicherheit zu bringen. Im Anschluss an den anstrengenden Einsatz wurde erst mal gefrühstückt. Kurz vor Ende der Schicht, wurden noch einmal beide Jugendgruppen zur Firma Frommholz gerufen, hier galt es vier vermisste Personen zu finden. Unter Hilfenahme einer Wärmebildkamera konnten alle vier Personen gefunden und anschließend durch die Jugendfeuerwehr betreut werden. Zum Ende der Schicht wurden das Gerätehaus und die Fahrzeuge gereinigt und die Einsatzbereitschaft hergestellt.

Um 11 Uhr war dann die Schicht zu Ende, obwohl alle Erschöpft waren, freuen wir uns jetzt schon alle auf den Berufsfeuerwehrtag 2015.

 

  BF-Tag 2014   BF-Tag 2014   BF-Tag 2014   BF-Tag 2014  
                 
  BF-Tag 2014   BF-Tag 2014   BF-Tag 2014   BF-Tag 2014  

 


 

Spende der Firma Hettich

Am 22.08.2014 besuchte uns eine Führungskraft der Firma Hettich, nach einer kurzen Besichtigung des Gerätehaus und Erklärung unserer Tätigkeit bei der Jugendfeuerwehr, ging es dann um den „offiziellen Teil“ dieses Treffens. Denn wie auch letztes Jahr, unterschützt das Unternehmen das soziale Engagement seiner Mitarbeiter. Für 2014 hat sich der stellv. Jugendgruppenleiter Christopher Danielmeyer beworben und den Zuschuss von 500€ für seine Jugendgruppe bekommen. Durch seinen Teamleiter, Herr Biermann, bekam die Jugendgruppe Spenge-Nord am 22.08.2014 in Hücker-Aschen am Gerätehaus einen Symbolischen Scheck übereicht. Das Geld soll für den in 2015 anstehenden Ausflug der Jugendgruppe Spenge-Nord genommen werden. Die Jugendgruppe Spenge-Nord möchte sich daher noch mals recht herzlich bei der Firma Hettich bedanken.

  Spendenübergabe Hettich  

 


 

Jahreshauptversammlung Jugendgruppe Spenge-Nord

Am 21.02.2014 fand die Jahreshauptversammlung der Jugendgruppe Spenge-Nord statt. Da zum 01.01.2014 die beiden Jugendgruppen Spenge-Mitte und Spenge-Nord zu einer gemeinsamen Jugendgruppe fusionierten, war dieses die erste Jahreshauptversammlung, der „neuen“ Jugendgruppe Spenge-Nord.
Im Rahmen der Jahreshauptversammlung gab es einen Rückblick auf das vergangene Jahr, in dem viele Veranstaltungen besucht und viele Aktivitäten auf dem Plan standen. Auch für das Jahr 2014 steht wieder einiges an Veranstaltungen an, die als Vorschau im Rahmen der Jahreshauptversammlung schon einmal bekannt gegeben wurden.
Gleichzeitig wurde ein neuer Jugendausschuss für die Jugendgruppe Spenge-Nord gewählt. Zur neuen Jugendsprecherin wurde Lisa Pannhorst gewählt und Sean Heavey zu ihrem Stellvertreter. Neuer Schriftführer wurde Marvin Ziermann und Stellvertretender Schriftführer wurde Tobias Walkenhorst. Zu Kassenprüfer wurden gewählt Jaron Restemeier und Fabrice Krause. Fahnenträger wurden Jonas Weitz und Benjamin Freese.

  Jahreshauptversammlung Jugendgruppe Spenge-Nord  

 


 

Jugendgruppe Spenge-Nord erhält eine Spende

Anlässlich ihres 125-jährigen Bestehens im vergangenen Jahr spendet die Unternehmensgruppe Hettich 125.000 Euro an soziale und gesellschaftliche Projekte, für die sich ihre Mitarbeiter engagieren. Jeder Mitarbeiter, der ehrenamtlich tätig ist, kann sich um die finanzielle Unterstützung in Höhe von 1.250 Euro pro Projekt bewerben. Florian Hrudka, der als Auszubildender zum Elektroniker bei der Unternehmensgruppe Hettich beschäftigt ist und aktiver Betreuer in der Jugendgruppe Spenge-Nord ist, bewarb sich um die finanzielle Förderung für seine Jungendgruppe. Bei dem Auswahlverfahren hatte die Jugendgruppe Spenge-Nord Glück und wurde ebenfalls, wie viele andere Projekte, mit einer Spende von 1.250 Euro bedacht. Am 10.02.2014 war es dann soweit. Eckhard Meier, Geschäftsführer am Hettich Standort Kirchlengern, überreichte der Jugendgruppe Spenge-Nord einen symbolischen Scheck in Höhe von 1.250 Euro. Die Jugendgruppe Spenge-Nord möchte sich noch einmal recht herzlich bei der Unternehmensgruppe Hettich für die Spende bedanken. Ebenfalls geht ein herzliches Dankeschön nochmals an den Betreuer Florian Hrudka, der sich für die Spende beworben hat und der Jugendgruppe immer tatkräftig zur Seite steht.

  Jugendgruppe Spenge-Nord erhält eine Spende  

 


 

© 2004 - 2017 Freiwillige Feuerwehr Spenge