Dienstag, 12. Dezember 2017
banner35.jpg

 Platz 1. beim Uni-Hockey-Cup 2015

Wie bereits im vergangenen Jahr, nahm auch dieses Jahr die Jugendgruppe Spenge-Nord mit 9 Jugendlichen der Jugendfeuerwehr Spenge wieder am Uni-Hockey Cup in Schweicheln teil. Im vergangenen Jahr holten sich die Jungen und Mädchen den zweiten Platz. Das hat in ihnen die Motivation ausgelöst, dass sie es in diesem Jahr auf den ersten Platz schaffen wollten. Deshalb trafen sie sich außerhalb der normalen Dienstabenden regelmäßig in der Werburger Sporthalle und trainierten für den Uni-Hockey-Cup. Am 25. Oktober 2015 war es dann endlich soweit und die Jugendlichen fuhren nach Schweicheln zum Uni-Hockey-Cup 2015. Nach 5 Spielen und 11 geschossenen Toren hatten es die Jungen und Mädchen der Jugendgruppe Spenge-Nord geschafft, sie holten sich den ersten Platz und konnten so den Siegerpokal in diesem Jahr mit nach Hause nehmen. Für das nächste Jahr sind alle schon wieder sehr motiviert und streben es an auch dann wieder als Sieger vom Platz zu gehen. .

  Hockey-Cup 2015  

 


 

 Kreiszeltlager der Jugendgruppe Spenge-Nord und Spenge-Süd

Am Wochenende (06.-09.08.2015) fand wie alle zwei Jahre das Kreiszeltlager der Jugendfeuerwehr im Kreis Herford statt. Dieses Jahr fuhren auch wieder Jugendliche der Jugendfeuerwehr der Stadt Spenge mit und verbrachten ein schönes Wochenende in Hörstel am Herthasee. Die Jugendgruppe Spenge - Süd fuhr bereits am Donnerstag Richtung Hörstel und baute die Zelte auf, die Jugendgruppe Spenge – Nord ist am Freitag nachgefahren und kam gegen Mittag in Hörstel an. Nach deren Ankunft bezogen sie die Zelte und gingen im See baden, spielten Fußball oder fanden eine andere schöne Beschäftigung auf dem Gelände. Um 18.00 Uhr versammelten sich alle am sogenannten „Dorfplatz“ und das Kreiszeltlager wurde durch die Kreisjugendfeuerwehrwartin Natascha Meier eröffnet. Auch wenn das Wetter in den Nächten nicht so mitgespielt hat, so wurde es am Tag trotz alle dem immer sehr schön und dem Baden im See und anderen Aktivitäten stand nichts im Weg. Auch die legendäre Wasserschlacht am Samstagnachmittag, nach den Grußworten der Ehrengästen, war wieder ein voller Erfolg und der ein oder andere Betreuer, beider Jugendgruppen, wurde von den Jugendlichen ins Wasser getragen. An dem Wochenende wurde viel für die Gemeinschaft getan und die Jugendlichen aus den Jugendgruppen Spenge – Nord und Spenge – Süd lernten sich richtig kennen. Auch der Kontakt zu den Jugendlichen und den Betreuern, aus dem ganzen Kreis, wurde durch dieses Wochenende wieder einmal ausgiebig gepflegt. Am Sonntag wurde nach dem Frühstück ein Gemeinschaftsfoto gemacht und das Kreiszeltlager offiziell beendet. Gegen 15.00 Uhr waren alle Jugendlichen und ihre Betreuer gesund und munter wieder in Spenge angekommen. Insgesamt war es ein sehr schönes Wochenende, dennoch waren alle froh nun zu Hause zu sein, denn die Erschöpfung war allen ins Gesichts geschrieben.

  Kreiszeltlager   Kreiszeltlager   Kreiszeltlager  

 


 

 Berufsfeuerwehr Tag 2015 der Jugendgruppe Spenge-Nord

Am Samstag, den 11. Juli 2015, war für 12 Jugendliche der Jugendgruppe Spenge-Nord, im Geräthaus Hücker-Aschen Dienstbeginn für den Berufsfeuerwehrtag 2015 angesagt. Die nächsten 24 Stunden verbrachten Sie gemeinsam mit den Betreuern im Geräthaus und waren gespannt, zu welchen Einstätzen Sie in diesem Jahr gerufen wurden. Nach dem die Jugendlichen den Fahrzeugen zugewiesen wurden und sie ihre Unterkunft bezogen hatten, wurden Sie auch gleich zu Ihrem ersten Einsatz gerufen. In den 24 Stunden geschah es häufiger, dass die Jugendlichen zu Einsätzen gerufen wurden. So mussten Sie zu einem Mülleimerbrand ausrücken oder aber auch zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Radfahrer von einem PKW angefahren wurde und schwer Verletzt war. Auch in diesem Jahr gab es am frühen Abend eine gemeinsame Übung mit der Jugendgruppe Spenge-Süd. Hier musste ein Feuer auf einem Bauernhof gelöscht werden. Desweitern gab es aber auch noch Einsätze wie eine Ölspur oder zwei vermisste Personen bei einem Kellerbrand. Natürlich kam auch das Kameradschaftliche nicht zu kurz. Es wurde gemeinsam das Essen zubereitet, Fußball gespielt oder auch andere Gesellschaftsspiele und noch vieles mehr. Am 12. Juli 2015, waren nach 24 Stunden schließlich Dienstende und alle konnten Gesund und Munter nach Hause, lediglich die Müdigkeit stand allen ein bisschen ins Gesicht geschrieben. Alles in allem, waren es aufregende 24 Stunden, mit viel Spaß, Spannung und Action. Der Berufsfeuerwehrtag ist für die Jugendlichen immer ein wichtiger Tag, den an diesem Tag lernen die Jugendlich sehr viel. Des Weiteren bekommt sie ein Einblick in die Welt der aktiven Einheiten und in die Welt eines/einer Berufsfeuerwehrmannes/frau. Der Tag wurde von den Betreuern und Kameraden aus der aktiven Einheit des Löschzuges Spenge-Mitte und der Löschgruppe Hücker-Aschen geplant und durchgeführt. Ohne deren Unterstützung würde diese Intensivität der Übungen und alles ringsherum wie zum Beispiel: Einkaufen, Vorbereitung der Einsätze, Betreuung der Jugendlichen und vieles mehr, nicht umsetzbar sein.

  Berufsfeuerwehrtag   Berufsfeuerwehrtag   Berufsfeuerwehrtag   Berufsfeuerwehrtag  
                 
  Berufsfeuerwehrtag   Berufsfeuerwehrtag   Berufsfeuerwehrtag  

 


 

 Fahrradtour der Jugendgruppe-Nord

Am Pfingstmontag traf sich die Jugendgruppe Spenge-Nord zu ihrer ersten Fahrradtour. Gestartet wurde in Spenge-Mitte am Gerätehaus, nach einer kurzen Überprüfung der Fahrräder und der Fahrradhelme, fuhren wir dann gemeinsam in Richtung Hücker-Aschen. Von dort aus ging es entlang am Hücker-Moor in Richtung Bünde. In Bünde wurde dann eine kleine Verstärkungspause gemacht und es gab ein Eis. In Anschluss machten wir uns wieder auf den Rückweg in Richtung Hücker-Aschen. Am Gerätehaus gab es dann zum Abschluss noch ein gemeinsames Grillen. 

  Fahrradtour der Jugendfeuerwehr   Fahrradtour der Jugendfeuerwehr   Fahrradtour der Jugendfeuerwehr   Fahrradtour der Jugendfeuerwehr  
                 
  Fahrradtour der Jugendfeuerwehr   Fahrradtour der Jugendfeuerwehr   Fahrradtour der Jugendfeuerwehr  

 


 

 Schlauchbootrennen in Ahle

Am Samstag, den 25.04.2015, startete die Jugendgruppe Spenge-Nord wie jedes Jahr mit einer Gruppe in Bünde-Ahle auf der Else beim Schlauchbootrennen. Das Thema dieses Jahr war die Feuerwehrdienstvorschrift 500 – Einheiten im Gefahrguteinsatz. Aufgabe war es, z.B. eine Ölsperre aufzubauen, einen „Gefahrstoff“ umzupumpen oder auch das Anlegen von Einmalanzügen. All diese Aufgaben mussten natürlich aus dem Boot heraus erledigt werden. Zusätzlich musst das Boot noch durch einen Slalomparkur gelenkt werden. Nach der „Schlauchbootfahrt“ musste dann an Land noch eine Einsatzgarnitur „dekontaminiert“ werden, dieses wurde durch einen Wasserschlauch mit einer Bürste gemacht. In diesem Jahr hat die Jugendgruppe einen guten Platz im Mittelfeld belegt.

  Schlauchbootrennen   Schlauchbootrennen   Schlauchbootrennen   Schlauchbootrennen   Schlauchbootrennen  

 


 

 Müllsammelaktion der Örtlichen Vereine in Hücker-Aschen

Am Samstag, den 11.04.2015, trafen sich alle Vereine aus dem Ortsteil Hücker-Aschen an der Windmühle um gemeinsam die Natur vom Müll zu befreien. Auch in diesem Jahr nahm die Jugendgruppe Spenge-Nord wieder an dieser Veranstaltung teil. Nach einer kurzen Einweisung wurden die Warnwesten verteilt und die einzelnen Gruppen machten sich auf den Weg zu den vereinbarten Strecken. Wie in jedem Jahr, kümmerte wir uns darum, dass wir die Bünderstraße, vom Hückerkreuz bis zum Hücker-Moor, vom Müll befreiten. Mit Hilfe unserer Fahrzeuge konnten wir den Arbeitsbereich, in dem wir tätig waren, entsprechend absichern. In den Gräben fanden wir viel was dort nicht hineingehört: Leergut, Flaschen und vor allem sehr viel Müll. Im Anschluss ging es dann zurück zur Mühle um den Müll in eine dort bereitstehende Mulde umzuladen. Anschließend wurde noch gemeinsam mit allen Vereinen und Helfern grillten.

  Müllsammelaktion   Müllsammelaktion   Müllsammelaktion   Müllsammelaktion   Müllsammelaktion  

 


 

 Volleyballturnier 2015 in Enger

Am 22.03.2015 fand nach einem Jahr Pause, wegen der Umbaumaßnahmen der Sporthalle des Gymnasiums in Enger, wieder ein Volleyballturnier der Jugendfeuerwehr der Stadt Enger statt. Die Jugendfeuerwehr Spenge nahm mit je einer Mannschaft der Jugendgruppen Spenge-Nord und Spenge-Süd teil. Wie auch schon in den vergangenen Jahren machte es uns mal wieder sehr viel Spaß als Mannschaft gegen die anderen Mannschaften der Jugendfeuerwehren aus dem Kreisgebiet treten zu können und zeigten was wir als Gruppe erreichen können. Bei den Platzierungen lag die Jugendgruppe Spenge-Nord knapp vor ihren Kameraden aus der Jugendgruppe Spenge-Süd.

  Volleyballturnier Enger 2015   Volleyballturnier Enger 2015   Volleyballturnier Enger 2015   Volleyballturnier Enger 2015   Volleyballturnier Enger 2015  

 


 

 Jugendfeuerwehr ist wichtiger denn je

Bei der Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Jugendgruppe Spenge-Nord blicken alle auf ein erfolgreiches Jahr 2014 zurück. Am vergangenen Freitag, den 06.03.2015, führte die Jugendgruppe Spenge-Nord der Jugendfeuerwehr der Stadt Spenge die diesjährige Jahreshauptversammlung durch. Jugendwart Nils Ebmeyer begrüßte dazu alle Mitglieder der Jugendgruppe und deren Eltern, sowie die Ehrengäste und das Betreuerteam. Einige kurze Grußworte erfolgten durch den Bürgermeister Bernd Dumcke, den Leiter der Feuerwehr Spenge Thomas Reschke und den stellvertretendem Löschzugführer des Löschzuges Spenge-Mitte Sebastian Ringels. In ihren Grußworten betonten alle drei, dass die Jugendfeuerwehr enorm wichtig ist, wenn nicht sogar wichtiger denn je, da die Jugendlichen die Feuerwehr von „Morgen“ sind. Weiter gaben sie Ihr Versprechen, die Jugendfeuerwehr mit allen nötigen Mitteln zu unterstützen.

Im Anschluss an die Grußworte folgte der Jahresbericht der Jugendgruppe, aus dem hervor ging, dass die Jugendgruppe Spenge-Nord zur Zeit 20 Jugendliche zählt, davon 2 Mädchen und 18 Jungen. Neben den vielen praktischen und theoretischen Diensten, wie zum Beispiel der Aufbau eines Löschangriffs oder das richtige bekämpfen eine Feuers, kam aber auch der Kameradschaftliche Teil nicht zu kurz. So stand zum Beispiel ein DVD-Abend, ein Besuch im H2O in Herford und vieles mehr auf dem Dienstplan. Ebenso fuhr die Jugendgruppe Spenge-Nord im letzten Jahr zur Firma Schlingmann nach Dissen. Die Firma Schlingmann ist einer der führenden Hersteller für Feuerwehrfahrzeuge in Deutschland. Hier konnten die Jugendlichen einmal erleben, wie ein Feuerwehrfahrzeug hergestellt wird.

Auch in diesem Jahr standen wieder Wahlen, Ehrungen und Verabschiedungen an. So wurde Sean Heavy als neuer Jugendsprecher, Marvin Ziermann als sein Stellvertreter, Tobias Walkenhorst als Schriftführer und Noah Basler als Kassenprüfer gewählt. Für ihr besonderes Arrangement und die beste Dienstbeteiligung in der Jugendgruppe wurden Sean Heavy, Tobias Walkenhorst und Marvin Ziermann geehrt. In die aktive Einheit wurden Leon Büscher und Lisa Pannhorst verabschiedet, die leider krankheitsbeding nicht an der Jahreshauptversammlung teilnehmen konnten.

Am Ende der Versammlung gab es noch einen kurzen Ausblick auf die geplanten Aktivitäten im Jahr 2015, unteranderem wurde hier der jährliche Schlauchbootwettbewerb in Ahle und das Kreiszeltlager der Jugendfeuerwehren des Kreises Herford erwähnt.

  Jahreshauptversammlung Jugendgruppe Nord  

 


 

© 2004 - 2017 Freiwillige Feuerwehr Spenge