Freitag, 10. Juli 2020
banner27.jpg

Die Messgruppe des Löschzuges Lenzinghausen ist seit kurzem mit einer Wärmebildkamera ausgestattet. Gestiftet wurde das 12.500 Euro teure Gerät von der Westfälischen Provinzial Versicherung. Durch diese Wärmebildkamera ist die Wehr nun in der Lage, durch eine bessere und gezielte Lokalisierung vermisste Personen und Tiere unter schwierigen Einsatzbedingungen zu suchen und zu finden.

Auch ist es möglich Brandherde und Glutnester schneller zu lokalisieren. So lassen sich unnötige Gebäudeschäden vermeiden. Die Kamera ermöglicht auch eine schnelle Lokalisierung von Gefahrgut, wie Gase und Flüssigkeiten und Wärmeentwicklung in Silo- und Elektroanlagen. Beim Spänebunkerbrand am 07.05.2004 kam die Kamera bereits das erste mal zum Einsatz.

 

  Wärmebildkamera   Wärmebildkamera  

 

 

© 2004 - 2020 Freiwillige Feuerwehr Spenge

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.