Sonntag, 08. Dezember 2019
banner11.jpg

Der Löschzug Lenzinghausen fährt jetzt eine leitende Notärztin des Kreises Herford!

Seit Anfang September 2005 wird eine leitendende Notärztin (LNA) im Kreises Herford von Feuerwehrleuten der Freiwilligen Feuerwehr Spenge, Löschzug Lenzinghausen, gefahren. Der Kreis Herford verfügt zur Zeit über zwei ständig einsatzbereite Notärzte mit Notarzteinsatzfahrzeugen am Lukas-Krankenhaus Bünde und am Klinikum Herford. Diese beiden Ärzte sind direkt in die Rettungsdienstversorgung des Kreises integriert. Bei größeren Unfällen mit mehreren Verletzten wird darüber hinaus ein leitender Notarzt alarmiert. Dieser leitende Notarzt hat die Aufgabe, die Versorgung der Verletzten vor Ort zu organisieren und zu strukturieren, eine Sichtung der Verletzten vorzunehmen und den Kontakt zur Einsatzleitung zu halten. Da diese Ärzte auch an ihrem Wohnort in Rufbereitschaft sind, muss im Einsatzfall der Transport zum Unfallort sichergestellt sein. Dieser Transport wird je nach Wohnort des Arztes unterschiedlich durchgeführt. Bei Feuerwehren mit hauptamtlichen Kräften übernehmen diese regelmäßig die Aufgabe. Nachdem nunmehr Frau Dr. Kerstin Hönemann als leitende Notärztin ausgebildet ist und an der Stadtgrenze nach Jöllenbeck wohnt, hat die Freiwillige Feuerwehr Spenge den Transport zur Einsatzstelle übernommen. Insgesamt neun Kameraden des Löschzugs Lenzinghausen haben sich bereit erklärt, die Ärztin während ihrer Rufbereitschaft abzuholen und zum Unfallort im Kreisgebiet Herford zu fahren. Der Transport erfolgt mit dem Mannschaftstransportfahrzeug des Löschzugs Lenzinghausen, das für diese Zwecke zusätzlich ausgestattet ist. Während der Bereitschaftstage ist jeweils ein Fahrer eingeteilt, der im Einsatzfall mit der Ärztin alarmiert wird.

Fahrdienst LNA

 


 

© 2004 - 2019 Freiwillige Feuerwehr Spenge