Sonntag, 18. August 2019
banner37.jpg

Einführung einer neuen Helmgeneration bei der Feuerwehr Spenge

Ein Unfall in der Atemschutzübungsstrecke der Kreisfeuerwehrzentrale Lippe bei einer Heißausbildungsübung der Spenger Feuerwehr gab den Anstoß zu Überlegungen zur Beschaffung einer neuen Helmgeneration. Da die bislang verwendeten Helme mit einem Ablaufdatum versehen sind und sowieso regelmäßig ausgetauscht werden müssen, wurden Überlegungen angestellt, ob es nicht einen Helm auf dem Markt gibt, der die Feuerwehrleute in bestimmten Situationen besser schützt als der bisher verwendete. Darüber hinaus sollte auch eine Verbesserung im Handling der Helme erreicht werden. Es wurde eine Arbeitsgruppe gebildet, die sich intensiv mit den auf dem Markt angebotenen Helmen beschäftigt hat. Erfahrungen anderen Feuerwehren wurden ebenso berücksichtigt wie auch eigene Überlegungen angestellt. Letztendlich fiel die einstimmige Empfehlung der Arbeitgruppe auf einen Helm der Firma Bullard mit der Modellbezeichnung H 3000. In einem dreijährigen Programm sollen nun zunächst alle Atemschutzgeräteträger mit den neuen Helmen ausgestattet werden. Die ersten Helme sind bereits ausgeliefert. Das Foto zeigt eine Gegenüberstellung des neuen und des alten Helmes.

  Einführung einer neuen Helmgeneration bei der Feuerwehr Spenge   Einführung einer neuen Helmgeneration bei der Feuerwehr Spenge   Einführung einer neuen Helmgeneration bei der Feuerwehr Spenge   Einführung einer neuen Helmgeneration bei der Feuerwehr Spenge  

 


 

© 2004 - 2019 Freiwillige Feuerwehr Spenge