Montag, 21. Oktober 2019
banner47.jpg

Dienstbesprechung der SEG Rettungsdienst

Zu einer Dienstbesprechung trafen sich jetzt die Mitglieder der SEG Rettungsdienst. Bei der sogenannten SEG Rettungsdienst handelt es sich um eine Einheit unter dem Dach der Spenger Feuerwehr, der sich knapp 20 Rettungssanitäter, Rettungsassistenten und Intensivpfleger angeschlossen haben. Bei einem Massenanfall von Verletzten (MANV) sollen sie die Reservefahrzeuge der Rettungswache Spenge besetzen und mit anderen Kräften auf dem Behandlungsplatz Verletzte oder Erkrankte behandeln. Im Hauptberuf sind die Kräfte überwiegend beim Rettungsdienst, Berufsfeuerwehr, hauptamtlicher Wache oder im Krankenhaus tätig. Durch die SEG Rettungsdienst ist es möglich, die von den Mitgliedern im Hauptberuf gesammelten Kenntnisse und Erfahrungen auch bei dem seltenen Ereignis MANV zu nutzen. Die SEG Rettungsdienst besteht in Spenge schon viele Jahre. Im Zusammenhang mit der Fortschreibung des MANV-Planes des Kreises Herford sollen ähnliche Einrichtungen auch in anderen Gemeinden geschaffen werden.

 


 

© 2004 - 2019 Freiwillige Feuerwehr Spenge