Sonntag, 18. August 2019
banner57.jpg

Übungsdienst Löschzug Spenge-Mitte

Verkehrsunfall eingeklemmte Person

Die Ausklinkvorrichtung des Autokrans öffnet sich und ein PKW fällt zu Boden. Der Sturz erfolgt aus 12 Metern Höhe, entsprechend einer Geschwindigkeit von 55 Km/h ungebremst auf einen Gegenstand.

  Übungsdienst Löschzug Spenge-Mitte   Übungsdienst Löschzug Spenge-Mitte  

Es sollte die Menschenrettung aus einem in echt deformierten PKW geübt werden, diese realen Bedingungen waren durch den freien Fall aus entsprechender Höhe gegeben. Die Übung beinhaltete ein reibungsloses Hand- in- Hand- Arbeiten zwischen der Feuerwehr und dem Rettungsdienst, das heißt dass die Feuerwehr den Part der technischen Rettung übernahm und der medizinische Part dem Rettungsdienst vorbehalten war. Da es sich hier um eine Übung handelte war keine Eile geboten, so dass die Arbeiten der Feuerwehr und des Rettungsdienstes in Ruhe ablaufen konnten.

  Übungsdienst Löschzug Spenge-Mitte   Übungsdienst Löschzug Spenge-Mitte  

Zunächst war ein gefahrloses Arbeiten an dem PKW sicher zu stellen, hier wurde seitens der Feuerwehr die Absicherung des verunfallten Fahrzeuges erforderlich. Danach konnte sich der Rettungsdienst ein Bild von den Verletzungsmustern bzw. Vitalfunktionen der Insassen des verunfallten Fahrzeuges machen.

  Übungsdienst Löschzug Spenge-Mitte   Übungsdienst Löschzug Spenge-Mitte  

Anschließend wurde die technische Rettung durch die Feuerwehr durchgeführt, hier unterscheidet man zwischen einer Crash– bzw. patientengerechter Rettung. Die Feuerwehr setzte hierzu Spreizer und Rettungsschere ein. Da sich die zu rettende Person (Dummy) im Font des PKW befand, der Zugang zu ihr allerdings aufgrund der ungünstigen Ausgangslage des PKW erschwert wurde (PKW war senkrecht aufgekommen), musste die technische Rettung von einer Arbeitsbühne aus erfolgen.

  Übungsdienst Löschzug Spenge-Mitte   Übungsdienst Löschzug Spenge-Mitte  

Nach der Befreiung der „verunfallten Person“ wurde diese dem Rettungsdienst zur weiteren Versorgung übergeben. Unterstützt wurde der Löschzug Spenge- Mitte und der hiesige Rettungsdienst von den Kollegen der Rettungswache Halle aus dem Kreis Gütersloh.

  Übungsdienst Löschzug Spenge-Mitte   Übungsdienst Löschzug Spenge-Mitte  

Zum Abschluss konnte von allen eingesetzten Kräften ein positives Resümee vermeldet werden.

Diese Bilder wurden freundlicherweise von dem Westfalen-Blatt
und der Zeitung Neue Westfälische zur Verfügung gestellt.

 


 

© 2004 - 2019 Freiwillige Feuerwehr Spenge