Mittwoch, 21. August 2019
banner55.jpg

Neues Hilfsmittel erleichtert die Arbeit der Feuerwehr

Durch die Anwendung der richtigen Löschtaktik können Personen- und Sachschaden reduziert werden. Das wird jedem Angehörigen der Feuerwehr schon bei der Grundausbildung vermittelt. Mit dem Projekt „Mobile Rauchverschlüsse“ möchte die Westfälische Provinzial Versicherung diese Zielsetzung der Feuerwehr unterstützen. Bislang geht die Feuerwehr bei Brandeinsätzen in mehrgeschossigen Gebäuden meist über den Treppenraum vor. Hierbei bestehe die Gefahr, dass durch das erforderliche Öffnen von Türen der Rettungsweg für betroffene Menschen infolge von Rauchausbreitung gefährdet wird, erläutert Wehrführer Thomas Reschke.

Mit einem mobilen Rauchverschluss lassen sich Treppenräume und Flure als Rettungswege für die Selbst- und Fremdrettung rauchfrei halten. Es können Rauchgasvergiftungen vermieden werden, kritische Einsatzsituationen entschärft und Sachschäden gemindert werden. „Der mobile Rauchverschluss versetzt die Feuerwehr in die Lage, die Ausbreitung von Brandrauch sehr viel besser als bisher zu kontrollieren und zu begrenzen“, erläutert Wolfgang Bröker von der örtlichen Provinzial-Geschäftsstelle. Der Einbau eines Rauchverschlusses sei einfach und könne unabhängig von der üblichen Türbreite innerhalb weniger Sekunden von einer Person bewerkstelligt werden. Der Einsatz eines mobilen Rauchverschlusses erfordere grundsätzlich keine Änderung des einsatztaktischen Vorgehens der Feuerwehr, so Thomas Reschke. Der Rauchverschluss könne mit oder ohne Überdruckventilation eingesetzt werden. Die historisch begründete und in vielen Jahren gewachsene Kooperation zwischen den Feuerwehren und der Westfälischen Provinzial Versicherung wird durch solche Aktionen gestärkt.

Für die Stadt Spenge nahm der Leiter der Spenger Feuerwehr, Thomas Reschke, drei mobile Rauchverschlüsse entgegen und dankte der Provinzial Versicherung für ihr großzügiges Engagement. Die Rauchverschlüsse werden in den beiden Löschzügen Spenge-Mitte und Lenzinghausen stationiert, berichtet Thomas Reschke.

  Neues Hilfsmittel erleichtert die Arbeit der Feuerwehr  

Provinzial-Geschäftsstellenleiter Wolfgang Bröker übergab an den Leiter der Feuerwehr Thomas Reschke von der Stadt Spenge drei mobile Rauchverschlüsse.

 


 

© 2004 - 2019 Freiwillige Feuerwehr Spenge