Sonntag, 18. August 2019
banner1.jpg

Gefahren durch Gasbrenner

An dieser Stelle und auch aus aktuellem Anlass möchten wir auf die Gefahren beim Umgang mit Gasbrennern hinweisen. Gerade im Sommer erfreut sich die Unkrautvernichtung mittels gasbetriebenen Brenngeräten großer Beliebtheit. Für die Feuerwehren sind die Unkrautbrenner ein zunehmendes Problem. Da einige Faktoren wie die Windrichtung, Windstärke und Funkenflug von Laien nur schwer eingeschätzt werden können, kommt es immer wieder dazu, dass beim Unkrautabflämmen Brände entstehen, die schnell außer Kontrolle geraten. Die Hobbygärtner sollten dabei einige wichtige Dinge beachten. Bitte benutzen Sie nur geprüfte Geräte und achten Sie darauf, dass die verwendeten Schläuche dicht sind. Lassen Sie das Gasbrenngerät nie unbeaufsichtigt. Besonders wenn die Umgebung trocken ist, besteht eine enorme Gefahr des Übergreifens auf angrenzende Hecken, Büsche oder Bäume und auch auf angrenzende Gebäude. Oft wird die Macht des Feuers unterschätzt, so dass nicht selten auch der Dachstuhl eines Gebäudes in Flammen aufgeht. Halten Sie Löschmittel unmittelbar bereit, beispielsweise einen angeschlossenen Gartenschlauch, Wassereimer oder Feuerlöscher. Bitte unternehmen Sie nur Löschversuche, wenn Sie eine Eigengefährdung ausschließen können. Im Falle eines Brandes verständigen Sie bitte sofort die Feuerwehr unter der Notrufnummer 112.

  Gasbrenner  

© 2004 - 2019 Freiwillige Feuerwehr Spenge